DIE MENSCHEN UND DIE UMWELT

 
 
Der Nachhaltigkeitsansatz von Depureco basiert auf der Unternehmensstrategie zur sozialen Verantwortung, deren Bedeutung und Ziel es ist, die Menschen und die Umwelt zu schützen.
Täglich sind wir bemüht, unseren Mitarbeitern die besten Arbeitsbedingungen sowie ein gesundes Arbeitsumfeld und unseren Verbrauchern die höchste Produktqualität in Bezug auf Sicherheit und Leistung zu bieten.
 JEDER ATEMZUG ZÄHLT   #EVERYBREATHCOUNT 
 
 
Diese Verpflichtung hat ihren Ursprung in der Notwendigkeit des Schutzes durch Wertschöpfung und führt zu einer eingehenden Beachtung der Qualitätsstandards unserer Sauger, die den Schutz derjenigen gewährleisten sollen, die sie verwenden. Die Sauger tragen dabei dazu bei, die Gefahr von Atemwegserkrankungen abzuwenden, die in den Bereichen auftreten können, in denen unsere Produkte verstärkt zum Einsatz kommen. Aus diesem Grund machen wir unsere Kunden immer wieder auf die Risiken, die durch Staub in der Umgebung verursacht werden, und die Notwendigkeit aufmerksam, Sauger der neuesten Generation zu verwenden. Wie die Lösungen von Depureco, die einige der wichtigsten europäischen Zertifizierungen aufweisen, wie zum Beispiel:

ENTDECKEN
 NACHHALTIGKEITSZIEL:  UNSER WIEDERAUFFORSTUNGSPROJEKT
Depureco
 
Der andere Themenbereich unserer Strategie zur sozialen Verantwortung betrifft die Umwelt.
Sich um die Menschen zu kümmern, bedeutet nämlich auch, den Planeten, auf dem wir leben, zu schützen und zu erhalten. Das bedeutet nicht nur die Gewährleistung von sauberen und gesunden Arbeitsräumen, sondern auch die Ergreifung konkreter Maßnahmen vor Ort, um zum Wohl des Planeten beizutragen und den künftigen Generationen eine grünere Zukunft zu sichern.
Mit unserem verantwortungsvollen Wiederaufforstungs- und Anpflanzungsprojekt, das in Zusammenarbeit mit Tree Nation umgesetzt wird, pflanzen wir für jeden verkauften Sauger einen Baum in Madagaskar und gleichen so das von uns produzierte CO2 aus. Bäume sind nämlich die „echten Staubsauger“ der Erde, die in der Natur zwischen 20 und 50 kg CO2 pro Jahr aufnehmen können.
Sie können die ständig aktualisierten Ergebnisse des Projekts hier

ENTDECKEN
logo-img/clienti/depureco-airbus.jpg
logo-img/clienti/depureco-alenia.jpg
logo-img/clienti/depureco-arcelormittal.jpg
logo-img/clienti/depureco-avio.jpg
logo-img/clienti/depureco-barilla.jpg
logo-img/clienti/depureco-bayer.jpg
logo-img/clienti/depureco-boeing.jpg
logo-img/clienti/depureco-bosch.jpg
logo-img/clienti/depureco-brembo.jpg
logo-img/clienti/depureco-coca-cola.jpg
logo-img/clienti/depureco-dallara.jpg
logo-img/clienti/depureco-ducati.jpg
logo-img/clienti/depureco-eaton.jpg
logo-img/clienti/depureco-electrolux.jpg
logo-img/clienti/depureco-fca.jpg
logo-img/clienti/depureco-ferrari.jpg
logo-img/clienti/depureco-ferrero.jpg
logo-img/clienti/depureco-finmeccanica.jpg
logo-img/clienti/depureco-fuchs.jpg
logo-img/clienti/depureco-general-motors.jpg
logo-img/clienti/depureco-heineken.jpg
logo-img/clienti/depureco-hp.jpg
logo-img/clienti/depureco-indesit.jpg
logo-img/clienti/depureco-kelloggs.jpg
logo-img/clienti/depureco-lamborghini.jpg
logo-img/clienti/depureco-mercedes-benz.jpg
logo-img/clienti/depureco-michelin.jpg
logo-img/clienti/depureco-novartis.jpg
logo-img/clienti/depureco-oreal.jpg
logo-img/clienti/depureco-pirelli.jpg
logo-img/clienti/depureco-rollsroyce.jpg
logo-img/clienti/depureco-sedamyl.jpg
logo-img/clienti/depureco-siemens.jpg
logo-img/clienti/depureco-solvay.jpg
logo-img/clienti/depureco-taco-bell.jpg
logo-img/clienti/depureco-trw.jpg
logo-img/clienti/depureco-unilever.jpg
logo-img/clienti/depureco-velcro.jpg
logo-img/clienti/depureco-vestas.jpg
logo-img/clienti/depureco-volkswagen.jpg